Entlastungsstrasse Nord ESN

Die Entlastungsstrasse Nord schliesst den Ortsteil West mit seinen über 5500 Einwohnenden direkt via Hunzigenstrasse an die Bernstrasse an. Das Ortszentrum und das Bahnhofquartier können dadurch spürbar und langfristig vom Verkehr entlastet werden. Die Münsinger Stimmbevölkerung hat dem Realisierungskredit für die ESN im Herbst 2017 zugestimmt. Die Projektierungsarbeiten sind im Gange. Die ESN wird im Herbst 2019 öffentlich aufgelegt.

Visualisierung Entlastungsstrasse Nord Rossboden

Projektziele

Die ESN wird die Verkehrssituation für alle Verkehrsteilnehmenden im Ortszentrum verbessern und die Lebensqualität erhöhen:

  • Die Verkehrsbelastung im Ortszentrum und im Bahnhofquartier wird deutlich, um 25 - 30 % reduziert.
  • Die Orts- und Regionalbusse verkehren wieder nach Fahrplan und können die Anschlüsse am Bahnhof einhalten.
  • Zu Fuss oder auf dem Velo fühlt man sich Ortszentrum sicher und wohl.
  • Die Lebens- und Aufenthaltsqualität an der Bernstrasse steigt.
  • Einkaufen im Ortszentrum wird attraktiver. Wirtschaft und Gewerbe profitieren.

Linienführung

Die ESN führt von der Sägegasse über die Hunzigenstrasse zum «Rondell», unterquert die Bahnlinie im rechten Winkel und steigt nach der Kreuzung mit dem Pfarrstutz zur Bernstrasse hoch, wo sie in einen neuen Kreisel beim Friedhof mündet.

Wichtige Elemente

Die ESN hat den Charakter einer Innerortsstrasse. Tempo 30 und Kernfahrbahnen auf den Geraden erlauben eine platzsparende Lösung:

  • Geschwindigkeiten: Sägegasse bis und mit Knoten Pfarrstutz: Tempo 30, Steigung zur Bernstrasse: Tempo 50
  • Querschnitte: Auf Geraden zumeist Kernfahrbahn. Steigung zu Bernstrasse und Kurven: Zwei normale Fahrbahnen
  • Zufussgehende werden in der Tägermatt abseits der ESN geführt.

Kosten und Finanzierung

Die Gesamtkosten für die ESN werden auf CHF 15.2 Mio. geschätzt. Der Gemeindeanteil von 42.25% beträgt rund CHF 6.5 Mio. und wurde durch die Münsinger Stimmbevölkerung 2017 in der Volksabstimmung bewilligt. Bund und Kanton werden sich mit voraussichtlich 57.75% an den Gesamtkosten beteiligen. Die ESN ist definitiv Bestandteil des Agglomerationsprogramms 2019 – 2023. Die Mitfinanzierung durch Bund und Kanton ist damit sichergestellt.

Meilensteine

  • Sommer 2015: Bewilligung des Planungskredits für das Vorprojekt ESN durch das Parlament
  • Sommer 2017: Einreichen des Vorprojekts zu Handen des Agglomerationsprogramms Bern-Mittelland
  • Herbst 2017: Bewilligung des Investitionskredits für die ESN durch die Münsinger Stimmbevölkerung
  • Herbst 2019: Definitiver Entscheid des Bundes zur Mitfinanzierung
  • Herbst 2019: Öffentliche Auflage der Überbauungsordnung
  • Ca. Sommer 2020: Beschluss Überbauungsordnung durch das Parlament
  • Ca. Herbst 2020: Plangenehmigung durch den Kanton
  • Ca. Ende 2021: Baubeginn
  • Ca. Ende 2023: Inbetriebnahme

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr*
*Der Schalter der Einwohnerdienste (Neue Bahnhofstrasse 4) ist am Montag bis 18.00 Uhr geöffnet.

Dienstag
Vormittags geschlossen
14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt

Gemeinde Münsingen
Neue Bahnhofstrasse 4
3110 Münsingen

031 724 51 11
E-Mail

Münsingen im Film

Link zu Münsinger Film (Öffnet neues Fenster)
Energiestadt Gold