Abstimmung Entlastungsstrasse Nord vom 24.09.2017

24.09.2017

Die Münsinger Stimmbevölkerung stimmt der Entlastungsstrasse Nord äusserst knapp zu

Die Münsinger Stimmbevölkerung hat mit 2‘831 Ja zu 2‘818 Nein Stimmen (50,1% Ja-Stimmen) dem Investitionskredit von 6,5 Mio. Franken für die Realisierung der Entlastungsstrasse Nord (ESN) zugestimmt. Der Gemeinderat freut sich über die sehr hohe Stimmbeteiligung (64%). Der Gemeinderat dankt allen, die am komplexen Projekt mitgearbeitet haben und den Befürwortenden und der Gegnerschaft für den harten, aber fairen Abstimmungskampf. Aufgrund des knappen Abstimmungsresultats wurde das Ergebnis vom ständigen Abstimmungsausschuss mit dem gleichen Resultat dreimal überprüft.

Mit dem Bau der ESN wird der Ortsteil West, in welchem rund die Hälfte der Münsinger Bevölkerung wohnt, via die ESN direkt an die Bernstrasse angeschlossen und damit das Bahnhofquartier und der Kreisel im Dorfzentrum deutlich vom Verkehr entlastet. Davon profitieren nicht nur die Autofahrer. Weniger Verkehr im Zentrum sichert die Zuverlässigkeit der Orts- und Tangento-Busverbindungen und verbessert die Aufenthaltsqualität im Zentrum.

Allgemeine Bemerkungen

  • Da dieses Projekt sehr komplex war, hatte sich der Gemeinderat entschieden, eine breit abgestützte Begleitgruppe einzusetzen und die Bevölkerung bereits ab Mitte 2015 frühzeitig auf diese wichtige Abstimmung vorzubereiten. Immer wieder wurde in öffentlichen Veranstaltungen, Vorträgen aber auch im Münsinger Info über den aktuellsten Projektstand informiert. Diese Strategie des/r informierten Bürgers/in hat sich mit einer sehr hohen Stimmbeteiligung ausgezahlt. Alle Interessierten konnten sich einen guten Überblick über die Vorlage verschaffen.
  • Nach über 20 Jahren wurde nun über ein machbares uns finanzierbares Projekt abgestimmt. Damit hat die Bevölkerung von Münsingen, wenn auch nur knapp, dem Gemeinderat den Auftrag gegeben, dieses Projekt umzusetzen.
  • Die zentralen Themen für eine effizientes, verlässliches und sicheres Verkehrssystem beinhalten die folgenden Stossrichtungen:
    • Sanierung der Ortsdurchfahrt ab 2020 mit dem Bau des neuen Dorfkreisels;
    • Neubau des neuen Bahnhofvorplatzes und der durchgehenden Industriestrasse
    (ab 2021);
    • Neubau der Entlastungsstrasse Nord;
    • Einführung des ¼-Stunden-Taktes zwischen Münsingen und Bern ab 2030.

Die nächsten Schritte
Die Zustimmung zum eigentlichen Baukredit von CHF 5‘350‘000.00 gilt unter dem Vorbehalt, dass die Entlastungsstrasse Nord als Teil des Agglomerationsprogramms Bern-Mittelland zu rund der Hälfte durch den Bund und den Kanton Bern mitfinanziert wird. Im Jahr 2019 sollte die entsprechende Finanzierungsvereinbarung vorliegen. Der Kredit für die Erstellung des Strassenplans von CHF 1‘150‘000.00 wird hingegen sofort ausgelöst, damit die Entlastungsstrasse Nord ca. 2020 baubewilligt und bis ca. 2023 realisiert werden kann.

Bei der Ausarbeitung des Strassenplans wird wiederum eine Begleitgruppe eingesetzt. Zudem werden die im Abstimmungskampf von den Gegner aufgebrachten Argumente hinsichtlich Einbettung in die Landschaft, Lärmimmissionen so weit wie möglich berücksichtigt. Der Gemeinderat hat jedes Interesse, dass die neue ESN in Zusammenarbeit mit den zuständigen kantonalen Fachstellen fachgerecht geplant und gebaut wird.

Lösung im Dreierpaket
Nebst der Entlastungsstrasse Nord machen auch die beiden anderen Elemente der Münsinger «Verkehrslösung im Dreierpaket» gute Fortschritte:

Sanierung der Ortsdurchfahrt
Der Kanton Bern nimmt die Sanierung der Ortsdurchfahrt an die Hand und plant voraussichtlich im Jahr 2020 den Kreisel im Dorfzentrum umzubauen. Die Umgestaltung der Bern- und Thunstrasse ist ab 2023 vorgesehen. Damit werden auf der Kantonsstrasse Strassenräume geschaffen, welche die Bedingungen für den strassengebundenen ÖV sowie für Fussgänger und Velofahrende weiter verbessern.

Durchgehende Industriestrasse
Am 12.09.2017 hat das Münsinger Parlament die UeO q „Senevita“ mit Zonenplan- und Baureglementsänderung einstimmig genehmigt. Mit dem Projekt des Alters- und Seniorenzentrums Senevita und des neuen Bahnhofvorplatzes inkl. dem unterirdischer Velostation mit Platz für über 650 Velos, kann das heute fehlende Stück für eine durchgehende Industriestrasse ergänzt werden. Der Gemeinderat möchte zudem möglichst rasch eine Verlagerung der Industriestrasse an die Gleise. Um die grundeigentümerrechtlichen Voraussetzungen rechtzeitig sicherzustellen steht der Gemeinderat in engem Kontakt mit den betroffenen Grundeigentümern. Mit der durchgehenden Industriestrasse entsteht im Ortsteil West eine wichtige, optimal gelegene Querverbindung zwischen der Belpbergstrasse und der Sägegasse. Die Industriestrasse wird voraussichtlich ab 2023 durchgehend befahrbar sein.

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr*
*Der Schalter der Einwohnerdienste (Neue Bahnhofstrasse 4) ist am Montag bis 18.00 Uhr geöffnet.

Dienstag
Vormittags geschlossen
14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt

Einwohnergemeinde Münsingen
Neue Bahnhofstrasse 4
3110 Münsingen

031 724 51 11
E-Mail